Mates of State

06Mrz06

Es gibt da draußen eine Band. Dieser Band habe ich bisher wenig, eigentlich gar keine, Beachtung geschenkt. Nun, ich habe sie bis vor einigen Tagen noch nicht gekannt, aber das ist für mich keine Entschuldigung.
Um ihnen den nötigen Respekt zu zollen und damit ich wieder ruhig schlafen kann, muss ich hier aufschreiben, was es mit ihnen für mich und für viele andere auf sich hat; wie ich sie gefunden habe, was mit mir passiert ist; was sie bedeuten und was man von ihnen lernen kann.

Dieses Stück Text soll als Platzhalter dienen, bis ich die richtigen Worte gefunden habe, bis ich wenigstens annähernd in Worte fassen kann, was ich fassen will. Dass ich will ist sicher. Ich muss ja eigentlich. Wie kann ich anders?

😉



No Responses Yet to “Mates of State”

  1. Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: