Versuch einer kleinen Reflexion

11Mrz06

Sei R := ich und R reflexiv, dann folgen daraus meist seltsam anmutende Versuche, wachsende Vernunft und Verständnis für die Welt & alle und allgemeines Klarkommen (alles meinerseits, da R reflexiv) in Worte zu fassen, um letztlich allerdings andere mehr von mir zu überzeugen als mich selbst.
Das mag jedenfalls meist gelten, aber nicht dieses Mal, da R reflexiv ist und das gelte!
Nachdem heute mal wieder eine Uni-Woche begonnen hat – ich weiß nicht die wievielte – und ich mich nach zu wenig Schlaf durch den Tag kämpfte, stellte ich fest, dass ich mich gar nicht so schlecht mache.
Es gab zwar für mich schon häufiger genug Grund zur Betrübnis – allerdings findet sich dafür auch immer ein Grund – sei es weil ich Lineare Algebra nicht schnalle oder Höhere Mathematik zu hoch für mich ist oder auch weil ich die Abgabe eines für mich wichtigen Übungsblattes verschlafen habe.
Doch noch viel deprimierender ist der Versuch sich Mut zu machen, wieder mit sich ins Reine zu kommen, um das Beste aus einem heraus holen zu können, wenn man daran scheitert das Objekt des voran gegangenen Hauptsatzes zu erfassen, um eben all diese tollen Dinge zu tun. Wenn man sich derart schnell in ein Leben voller Umbruch und Überraschung gestürzt hat, dass man sich aus den Augen verloren hat, vergessen hat, wer man überhaupt ist, der hier einen Grund hat zu sein, erschreckt man hoffentlich noch, bevor der Sturz endet.
Das erste, was man wohl tut, wenn man sich verirrt hat, ist nach Vertrautem zu suchen. Man sucht Orientierungspunkte, von wo aus man den Weg fortsetzen oder zurück finden kann.

Dieser Versuch einer kleinen Reflexion schwirrt nun schon seit Monaten in meinen Drafts rum. Heute lasse ich ihn schließlich frei, damit er sieht was nie aus ihm hätte werden können, weshalb aus ihm ja auch nie mehr als ein Entwurf wurde.

Anstatt über mein Leben zu reflektieren hatte ich doch größere Lust es zu führen. Hier bin ich nun und freue mich und setze meinen nichtsahnenden Gedanken ein kleines Denkmal.



No Responses Yet to “Versuch einer kleinen Reflexion”

  1. Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: