LSF 12

28Apr06

Hach die Sonne! *zufriedengrunz*

Nachdem ich zwei Tage in Folge nach erfülltem Vorlesungspensum nur mit Regen belohnt worden war, habe ich heute die Mathe-Übung beim Mathe-Roboter sausen lassen, ne Decke geschnappt und bin raus inne Sonne!
Wofür liegt meine Wohnung sonst direkt am Schlossgarten? Bestimmt nicht um von dort aus an das entfernteste Ende des Kampus zu latschen, um in der langweiligsten Veranstaltung beim unmotiviertesten Akademiker Karlsruhes meine erste Uni-Sonne zu verpassen! Nö.

Dank lecka Sonnenmilch isses mir auch tatsächlich besser ergangen als letzten Freitag. Nicht nur dass nicht sehr stark verbrannt wurde, ich habe auch noch wie ein schwuler Haselnussstrauch gerochen. Lecker, wie gesagt.

Was ich aber am meisten genossen habe, war das Briefschreiben in der Sonne, im leichten Wind, in einem Gänseblümchenfeld, hinter den Maulwurfshügeln.
Viel zuviel digitale Kommunikation in der letzten Zeit, bei der fast immer auf der Strecke geblieben ist, was ich beim Schreiben am meisten schätze: Die direkte Verbindung meines Herzens zu dem was ich schaffe, über meinen Arm, über meine Hand, über den Stift, den ich mir hier erst gekauft habe, auf das Papier, wo es sich dann manifestieren kann.



No Responses Yet to “LSF 12”

  1. Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: